Manchmal schließen sich Gedankenkreise, von denen man vorher nicht wusste, dass sie überhaupt Glieder einer Kette sein könnten. Warum mich die Geschichte vom „Herrn der Ringe“ gerade seit Ende vorigen Jahres immer wieder in ihren Bann zog, das enthüllt sich mir jetzt, mit Blick auf die aktuellen Verwerfungen in unserem Land — und auch darüber hinaus.

„Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“

Zugegeben ich habe mich ein paar Tage gewehrt, zwischen J. R. R. Tolkiens fantastischen Szenarien und den derzeitigen Umwälzungen Parallelen zu ziehen, doch eine weitere und erschreckend reale Parallele drängte sich mir in der Betrachtung des massiven Einwirkens auf unsere menschliche Psyche als gemeinsamer Nenner auf:

Alles, was mit uns geschieht derzeit, und alles, was die Räder unseres irrlaufenden Systems — und auch anderer — in Bewegung halten möchte, entspricht Mechanismen, wie sie zwischen narzisstisch gestörten Personen, Personenkreisen und deren Opfern zu erleben sind.

Ich spreche im Folgenden von Narzissten und narzisstischen Systemen, da der Einfluss ausgehend von einem Einzelnen oder einem kollektiven Verbund auf unsere Psyche und unser Leben gleichermaßen verheerend ist. Narzissmus verstehen zu lernen, stellt eine Voraussetzung dar, um dessen Komplexität und Mechanismen sowohl grundsätzlich als auch dauerhaft in überschaubare Bahnen zu lenken.

Gesundheit

Wichtige Säulen unserer Gesundheit: bedingungslose Selbstannahme und bewusste Selbstfürsorge

Durch eine Krise angestachelt, stellen wir uns Fragen, die sonst im Alltagsgewusel, in der Hektik eingefahrener Termindiktaturen und in den Komfortzonen, wenn auch schlechter Gewohnheiten unter den Teppich gekehrt werden. Auf den Autobahnen des Lebens gilt es schnell anzukommen, dafür lassen wir uns gerne überirdisch gesteuert durch die Lande navigieren. Und dann stehen wir im Stau – einem Fullstopp, den kein System gemeldet hat. Dann erst nehmen wir uns die Zeit, über Alternativen nachzudenken, um unsere Reise fortzusetzen.

Meine Rede zum Thema "Körperliche Unversehrtheit" ist auch bei Rubikon nachzulesen:


https://www.rubikon.news/artikel/korperliche-unversehrtheit

 


Meine Rede

Erstmals gehalten: 16. Mai 2020, Ravensburg

Es ist für mich als Autorin, Journalistin und psychologische Beraterin wichtig, gerade jetzt nicht zu schweigen. Daher, statt eines Podcasts, meine Rede zum Thema "Recht auf körperliche Unversehrtheit".

Wer sich die Rede lieber anhören möchte, der kann dies unter folgendem Link, direkt auf einem YouTupe Kanal:

https://www.youtube.com/watch?v=9eRVOdOqnHY&feature=share#t=61m59s

Vom Leben geführt

Ich habe schon einige Tiefs erlebt, doch der Blick in eine freundliche, vertrauenswürdige Welt gab mir stets Trost und den nötigen Aufwind. Heute blicke ich in eine Welt, die MEINE Kraft, meine Klarheit, meinen Mut, meine Liebe, meine Wahrhaftigkeit und Entschlossenheit benötigt. Und dabei sitze ich hier und frage mich: Woher soll all das kommen?
Nach meinem letzten Blog über den „heilsamen Müßiggang“, der vor allem die Bedeutung des Abstands zum enormen emotionalen Einfluss der Angst  im Fokus hatte, möchte ich dieses Mal über das Desaster sprechen, wenn alle guten Ratschläge die innere Kapitulation nicht aufhalten können…

Frei werden im Kopf

Ich hatte schon viel früher vor, etwas zu diesem Thema zu schreiben. Da war die Lage dieser Krise noch so, dass wir alle auf das vorläufige Ende des Lockdowns warteten. Nun, da sich die Zustände anhaltend wenig optimiert haben und statt eines befreiten Aufatmens eine Teilvermummung angeordnet wurde, mutet es beinahe zynisch an, über „heilsamen Müßiggang“ nachzudenken.
Erst wollte ich das Thema kippen, austauschen, aber dann kam der Impuls: „Nein, gerade jetzt ist es wichtig, sich gedanklich nicht überschwemmen zu lassen, und das durch die Angst angefeuerte Kopfkino zu keinem Selbstläufer werden zu lassen.“

In meinem zweiten Blog und Podcast für das Mindstyle-Magazin "bewusster leben" geht es darum, was mit uns innerlich geschieht, wenn wir mehr oder weniger über Nacht aus unserem bisherigen Lebenstiming herausgerissen werden. Solche Umwälzungen lassen sich viel besser aushalten, wenn wir darin einen Sinn erkennen, und wenn wir uns nicht gegen die Botschaft wehren, sondern bereit sind, ihr zu lauschen. Wir wissen ja alle nur zu gut: "Druck erzeugt Gegendruck." und "Widerstand löst keine Probleme.". Vielleicht liegt die Freiheit darin, vor allem die Fenster unserer Seele wieder mehr der frischen Frühlingsluft zu öffnen...

Aengste

Krisen, vor allem wenn sie mit einer derartigen Geschwindigkeit in unser Leben hineinbrechen, rufen Ängste in Erinnerung. Angstzustände, die wir sonst nur wenig wahrgenommen haben, oder die wir im Sicherheitsgriff unseres tagtäglichen Bemühens und unseres vernünftigen damit Umgehens wähnten, zwingen uns nun, inne zu halten, und neue Wege im Umgang mit ihnen zu finden.

Herzkraft Podcast

Das Mindstyle-Magazin "bewusster leben" trat vor drei Wochen an mich heran, weil es auf mein Buch "Intuition für Rationalisten" aufmerksam geworden war. In unsere Planungen platzte die Viruskrise. Kurzerhand entstand eine Initiative, die vor allem die Verbindung zur treuen Leserschaft, zu allen Mindstyle-Interessierten bauen und aufrecht erhalten sollte. Gerade in diesen Zeiten sollten die Werte eines bewussten Lebens zur Anwendung kommen. In Blogartikeln und Podcasts gibt es Anregungen für unsere Gedanken, Nahrung für unsere Seele und Tipps für den Umgang mit Ausnahmezuständen wie diesen.

Achtsamkeit

"Sie müssen Ihre Erfahrungswerte mit anderen teilen....", so oder ähnlich lautete immer wieder der Appell aus den Kreisen meiner Kunden, die zu mir kommen und denen ich als Psychologische Beraterin weiterhelfen konnte. Das Themenfeld ist so unendlich, wie die vielen Erfahrungen und Erkenntnisse, die ich durch meine Arbeit gewinnen konnte.
Anlässlich der besonderen Lage, die uns die Corona-Krise gerade beschert, möchte ich einige Folgen darauf verwenden, hierzu besondere Anregungen zu geben. Heute geht es um unsere Achtsamkeit, denn sie ist ein wichtiges Werkzeug gegen vorschnelles Handeln und ein zum Teil auch irrationales Verhalten.

Intuition ist anhaltend ein gefragtes Thema, zu dem ich mich natürlich liebend gerne äußere. Für das Online-Magazin "lifestyle ratgeber" habe ich einen Artikel verfasst, der vor allem der Frage nachgeht, welcher Unterschied zwischen Intuition und den vielen anderen Gefühlen, die wir haben besteht. Doch lest selbst:

Hier gehts direkt zum Artikel.

Viel Freude beim Lesen!