Journalistische Artikel erfordern neben genauer Recherche und einem sachlichen, wissenschaftlichen Betrachtungswinkel vor allem auch echtes Interesse und Einfühlungsvermögen für das Thema. Nicht immer sind mir die Bereiche vertraut, aber durch meine feinen Antennen und meine sorgfältige Arbeitsweise, mein schnelles Auffassungsvermögen erschließe ich mir die Sachverhalte zügig und weiß diese in klare Formulierungen umzusetzen. Für eine gute Zusammenarbeit ist Wissenstransparenz eine wichtige Komponente, auf die ich persönlich viel Wert lege. Der Artikel soll fachlich präzise sein, dabei authentisch wirken und für die Leserschaft in der passenden Sprache verfasst sein. Mein Anspruch ist es, Wissen zu vermitteln und zugleich Interesse bei Menschen zu wecken, die gegebenenfalls erst neu mit der Thematik in Kontakt gekommen sind.

Sollte in meiner Sammlung Ihr Thema nicht vertreten sein, dann bereichern Sie mich bitte mit einem Anruf und stellen mir Ihr Anliegen persönlich vor. Ich freue mich darauf.

Hier erhalten Sie einen Einblick in meine bisherigen journalistischen Arbeiten.

INTUITION – KOMPASS AUF DER REISE IN DIE GLÜCKSELIGKEIT

INTUITION – KOMPASS AUF DER REISE IN DIE GLÜCKSELIGKEIT

“Glück oder Seligkeit können wir nicht haben wollen oder erzwingen, sie sind das Ergebnis einer bestimmten Lebenshaltung und dem Umgang mit Unvorhersehbarkeiten. Wir brauchen auf dem Weg zu unserem individuellen Glück einen sicheren Weggefährten, auf den wir auch in stürmischen Zeiten bauen können und der uns nicht verlässt, wenn wir uns zeitweise vom Glück verlassen fühlen. Dieser Weggefährte ist Teil unserer Persönlichkeit, unserer Einheit von Körper, Geist, Seele und Gefühlen. Es ist unsere Intuition.”

DIE 40ER - WENDEPUNKT HIN ZU WAHRER SCHÖNHEIT

DIE 40ER - WENDEPUNKT HIN ZU WAHRER SCHÖNHEIT

"Es gehört schon eine ordentliche Portion Selbstvertrauen dazu, dem wilden Gekreisel höchst widersprüchlicher Gedanken etwas entgegen zu setzen. Bei genauerer Reflexion wird dadurch allerdings etwas angestoßen, was ich als gereifte Selbsterkenntnis bezeichnen."

DER INNERE BERATER

DER INNERE BERATER - WAS ÄRZTE UND PATIENTEN VERBINDET

"Ein jeder tut gut daran, seinen Körper wieder zu beobachten, der Sprache zu lauschen, die sich in Facetten von leisen Tönen bis hin zu "Hammerschlägen" äußert, je nach Empfangsbereitschaft und Willigkeit, mit sich selbst in Kommunikation zu treten."

IN DER ZEIT GEFANGEN - DEN ALLTAG ENTSCHLEUNIGEN

IN DER ZEIT GEFANGEN - DEN ALLTAG ENTSCHLEUNIGEN

"Gibt es Möglichkeiten, dem Sog der Geschwindigkeit in unserem Leben Einhalt zu gebieten? Es ist nicht unbedingt eine Frage davon, wie lange eine Unterbrechung dauert: es ist viel wichtiger, für ein kontinuierliches Maß an "Auszeiten" zu sorgen. Denn Stress schürt unser Gefühl , der Zeit hinterher zu laufen."

WER HAT DIE MACHT ÜBER UNS?

WER HAT DIE MACHT ÜBER UNS?

"Schier unendlich sind die Geschichten von Macht, ihre historischen Dramen und auch die eigenen persönlichen Erfahrungen. Doch was ist Macht eigentlich? Ein Gefühl, ein Zustand? Ist es etwas Natürliches oder vom Menschen Erschaffenes?"

EINE ZEITGEMÄßE UNTERNEHMENSKULTUR

EINE ZEITGEMÄßE UNTERNEHMENSKULTUR

"Die Führung eines Unternehmens spiegelt wider, wie mit solchen "Lebensthemen" umgegangen wird. Da kommt es weniger auf fachliche Kompetenz als auf den Entwicklungsstand des Menschen an. Hier spielen alle Erfahrungen mit hinein, die diese Person zeitlebens gemacht hat."

PRÄVENTION - KRANKSEIN HEILEN ODER GESUNDHEIT VERHINDERN?

PRÄVENTION - KRANKSEIN HEILEN ODER GESUNDHEIT VERHINDERN?

"Wenn wir das Wort "Prävention" hören, schaltet sich sofort ein weiterer Begriff mit dazu ein: Verhinderung. Auf das Themenfeld der gesundheitlichen Vorbeuge bezogen, bedeutet Prävention, Krankheiten zu verhindern."

DIAGNOSE ZÖLIAKIE

DIAGNOSE ZÖLIAKIE

"Es ist mehr als alles andere eine Frage der inneren Haltung. Wer die Mitteilung einer gesundheitlichen Einschränkung erhält, gleich ob akut oder chronisch, der gerät völlig natürlich unter Stress. Der Stress bezieht sich auf die abrupte Kontrolllosigkeit und die fehlende Einschätzung, welche Konsequenzen diese Änderung für das ganze Leben konkret mit sich bringt."

MEIN KIND MUSS MIT ZÖLIAKIE LEBEN

MEIN KIND MUSS MIT ZÖLIAKIE LEBEN

"Sie habe ihrem Kind seine rebellischen Jahre gelassen, und immer die Gewissheit in sich getragen, dass das Kind aus seinen eigenen Fehlern lernen würde - so wie sie auch. Niemals habe sie mehr die alte Angst hochkommen lassen, die sie als junge mutter hatte, als es "Spitz auf Knopf" mit ihrem Säugling stand."